Der Erfolg von FairTix setzt sich fort

Nach dem Rekordjahr 2015 hat sich die Zahl der verkauften FairTix-Tickets in 2016 von 28.786 auf 45.613 um über 60 Prozent erhöht. Der Eintrittskartenabsatz erfuhr im fünften Jahr des Bestehens des Ticketing-Modells von TixforGigs und der Clubstiftung somit einen neuen Rekordwert und durchbrach insgesamt die Absatzmarke von 100.000 Tickets.

38 Hamburger Clubs und Veranstalter nutzen bislang aktiv das Vorverkaufsystem von TixforGigs zum Vertrieb von fairen Ticketkontingenten. Die meisten FairTix-Verkäufe erzielten in diesem Jahr das Knust, das Uebel & Gefährlich sowie der Monkeys Music Club.

Scheckübergabe FairTix mit kleinem Zahlendreher beim Club Award 2017: Richtigerweise gingen nicht weniger stolze 45.613 ClubEuros über TixforGigs an die Hamburger Clubs. Zudem gab es 20.000 € vom privaten Musikliebhaber Jan Szlovak für die Clubstiftung.

Besondere Highlights in 2016 waren zwei ausverkaufte Konzert-Shows der Band Feine Sahne Fischfilet. Die beiden Shows wurden vom Uebel & Gefährlich veranstaltet und aufgrund hoher Nachfrage in die Grosse Freiheit 36 verlegt. Da der gesamte Vorverkauf über FairTix abgewickelt wurde, wurden mit beiden Konzerten insgesamt über 2.800 faire Tickets verkauft. Die Hamburger Band Le Fly nutzte für ihr Dezemberkonzert im Mojo ausschließlich FairTix für den Vorverkauf ihrer Tickets und konnte dadurch über 700 € an Spenden generieren.
Auch Partyveranstalter nutzen das faire Club-Ticketing immer häufiger. In diesem Jahr verzeichneten zunehmend auch Elektro-Partys und Open Airs beim Vorverkauf über FairTix große Erfolge. Ganz vorne dabei waren der Silvesterrave im Docks mit knapp 1.000 Tickets und das vom Uebel & Gefährlich veranstalte Moonbootica Open Air mit über 700 Tickets.

Mit FairTix setzen Konzertbesucher und Musikspielstätten weiterhin ein Zeichen für faire Gebührenmodelle. Mit den Erfolgen steigerten sich die jährlichen Spendeneinnahmen der Stiftung zur Stärkung privater Musikbühnen, denn pro verkauftem Ticket wird ein ClubEuro an die Stiftung abgeführt. Die Gelder fließen so direkt wieder in Maßnahmen zur Förderung der Livemusik-Kultur.

Liste der Fair-Tix-Nutzer:
Aalhaus, Astra Stube, Birdland, Cascadas, Docks, evo.one, Fundbureau, Goldbekhaus, Gruenspan, jazz tracks, Häkken, Hafenklang, Hasenschaukel, HGich T., Honigfabrik, Inselklause, Jazz Federation, Klubsen, Knust, kukuun, Kurz Film Agentur Hamburg, Le Fly, Logo, Marias Ballroom, Markthalle, Menschenzoo, Molotow, Monkeys Music Club, MS Stubnitz, OHA! Music, Pooca Bar, Prinzenbar, Rock Café St. Pauli, RockCity, Sound Yard, Stage Club, Stellwerk, Uebel & Gefährlich, Zinnschmelze